Devil b {color:#FFFFFF;} i {color:#FFFFFF;} u {color:#FFFFFF;}
Gefühl in der Mühle O.o

Ein Kuss zeugt von Liebe,
Die ich von dir kriege.

Nur ein Augenblick um zu erkennen,
Du bringst mein Herz zum brennen.

Ein Ring für die Ewigkeit,
In der man ewig weilt.

<3
9.12.08 22:12


Werbung


Bewusst sein....

Du hast mich verlassen
Und doch nicht im Stich gelassen

Du nimmst mir mein Leben
Und hast es mir doch gegeben

Du bist, bei mir, so blind
Und doch bin ich dein Kind

Ohne dich wäre ich doch alles und nichts
Nach dir sehne ich mich sehnlichst

Von dir erwarte ich richtig viel
Doch ich bekomme nicht was ich will

Doch bei dir ist alles in Butter
Denn du bist meine Mutter

18.9.08 18:13


morgen ist der tag der finsteren nacht

und sie verschwindet in der schönen bracht

sie verliehrt sich in den weiten des meer's

so wartet auf sie leider keiner mehr

verbissen schreit sie und weint

doch scheint es vergeben's zu sein 

und plötzlich ganz ohne acht

entdeckt sie doch einen kleinen schacht

doch ohne zu zucken

kann sie dem ganzen noch entlücken

dann sieht sie eine hand nicht fern

von einen jungen namen's bern

schnell greift sie, sie fest

 und sie landen beidem im nest

25.8.08 22:42


Lass Dich nicht zu dem machen,
Was andere von Dir denken.
Du bist nicht was sie denken.
Du bist Du.
Wie Du bist erkennen nur wenige. 

12.5.08 20:43


Lern das Leben erst mal kennen bevor du dich traust darüber zu urteilen.
10.5.08 14:19


18-27.4.08 urlaub
17.4.08 23:22


Widerspruch..

Hass und Kummer
Liebe und Schimmer
Alles in Mir
Und doch nicht hier

Angst und Zweifel
Ein ewiger Kreisel
Vertrauen aufbauen
Und Liebe darauf bauen
13.4.08 23:17


___Beitrag fällt unter die Happy Trigger Regel___

 

 

 

Du wurdest gefickt,
Von deinem eigenen Bruder.

Es war nicht herrlich,
Er war nicht ehrlich.

Du wurdest weiter geschickt,
Mit all deinen Wunden.

Verworfen...
Verheimlicht...

Es ist aus, du gehst ins Meer
und es passiert nicht mehr.

Betroffen...
Mit deinen Gedanken vereinigt.

Er ist weg,
Es ist vorbei.

Beschämt...
Zerfallen...

Er kommt doch immer wieder,
Begleitet dich dein Leben lang.

Es bereitet dir Schmerz,
Daran zerbricht dein Herz .

Mit all den Wunden dran,
Die es bekam.

Er begleitet dich ewiglich
Und doch irgendwie lieblich.

Vergessen in den Schatten,
Kannst du ihn nun bestatten.

Es ist nun aus und vorbei
Und dein Leben beginnt nun neu.

6.4.08 14:22


Verlieben ist Pubertät?
Bis die Lieben kommt?

Ich wahr wohl scheinbar nie in der Pubertät Oo

23.3.08 20:38


Heute...

Ich hab viele Jahre versucht andere zu trage...
Und viel zu spät begriffen das ich das nicht kann...
Dass jeder sich nur selbst tragen kann...
Und man andere nur in die richtige Richtung stupsen kann...
Vielleicht wird mir das zu spät bewusst...
Aber für genug um noch etwas zu retten was einmal war...
Und nie aufzugeben es wieder so werden zu lassen...
Rein aus meiner Hoffnung heraus...
Die Erinnerungen daran werden nie sterben...
Sie verweilen in mir und ich bewahre sie in meinen Herzen...
Der Zufall dieser Welt liegt nicht auf meinen Schulter...
Er streift mich und Berüht mich nur...
Es ist nicht zu spät wie ich dachte...
Es ist erst der Anfang...
.....
Es beginnt etwas neues! 

14.3.08 19:56


Zerrissen, Verletzt,
Beschissen und Zerfetzt
Allein gelassen, Vergangen
und doch Bangen
..... 

13.3.08 20:31


Aus Stärke wurde Schwäche
Aus Schwäche wurde Angst
Aus Angst wurde Einsamkeit
Aus Einsamkeit wurde Verzweiflung
Aus Verzweiflung wurden dumme Gedanken
Aus dumme Gedanken Endete alles 
..... 

13.3.08 20:28


Es ist zerrissen
Und doch bin ich verbissen

Es schmerzt
Und doch besiegt es mein Herz

Es brennt
Trotz es nicht zerfällt
....... 

12.3.08 21:46


Kehrseiten..

Denn Blick raus aus dieser Welt
Gefangen in dieser
Sehnsüchtig blickt zu nach draußen
Und dennoch kehrst du immer wieder um
Nur ein stritt in ein anders Leben
Dennoch auf der suche nach deinem Held
Schleppst du andere in dieser
Deine gedanken verlieren sich flausend
Die zeit ist langsam um
Für ein anderes streben.

8.3.08 17:38


Von 25.2. bis 7.3.08
da wo mich mein finanzielles Exil hinschickt,
um bestenfalls etwas zu lernen.
Was natürlich nicht mal funktioniert,
da es einfach nur lächerlich ist,
was man da vermittelt bekommt.

Aquae et ignis interdictio?

Die Exilantin verabschiedet sich...

24.2.08 16:21


Versuch auszubrechen aus dem System andere zu verletzten..
Um selbst nicht mehr verletzt zu werden..
Stelle fest.. es wird nie klappen...

19.2.08 22:21


bzw weiterer Gedankengang..

 wenn man in die Zukunft schaut wird man ja immer mehr verletzt.. damals heiratete man einmal und blieb für immer bei seinem Partner.. heutige zeit.. es ist langsam ziemlich normal wenn man sich scheiden lässt oder öfter mal seinen Partner wechselt. daraus könnte man doch dann schlissen das die Leute immer mehr verletzt werden und irgendwann nicht mehr beziehungsfähig sein können.. bis jetzt trifft es noch nicht zu obwohl‘s schon anders ist. wieso ist das so? Wieso geht man immer wieder auf eine neue Enttäuschung ein, in der Hoffnung es würde etwas anderes, besseres werden?
19.2.08 22:14


Freunde...

Freunde kommen und gehen
Und irgendwann bist du einsam.
Man denkt an die zeit zurück
Und fragt sich warum alles so kam.
Du träumst dich hinein,
Bist wo du damals warst.
Bis du zusammen zuckst
Und wieder mal merkst,
Du bist doch verdammt allein.

18.2.08 20:33


Wo ist der Sinn in dem was wir tun?

Um meinen Gedankengang zu erläutern..
Es könnte sein das dieser Eintrag mit Liebe zu tun hat..


Wo ist der Sinn in dem was wir tun, wenn wir uns gegenseitig nur verletzen..? Ich meine man hat ne schöne zeit miteinander aber man verletzt sich ständig und zum Schluss geht man getrennte weg. (natürlich außer man stirbt zusammen. Dann kommt entweder das nichts oder ka was.. das woran man halt selber glaubt) Ich kann es irgendwie nicht als Sinn annehmen, dass ich das alles tut um mich glücklich zu machen, auch wenn man die zeit genießt, aber man stürzt sich doch bewusst in sein Unglück, weil man doch weiß das, dass alles ein Ende haben wird.

Wo ist der Sinn in dem was wir machen.. wir leben... lernen.. arbeiten.. machen uns scheinbar glücklich.. stürzen uns dadurch in unser eigenes Unglück.. und sterben.

sicher, die Suche nach dem Sinn ist rein egozentrisch Besonders wenn es um denn Sinn des Lebens geht. Trotzdem frage ich mich, wieso ich mich bewusst immer wieder in mein eigenes Unglück stürze und so naiv denken kann, dass es anders sein wird oder es einfach (bewusst/unbewusst) nur ignoriere.


Soll jetzt nicht heißen ich wäre in einer Beziehung nicht glücklich oder in einer freundschaftlichen Beziehung. ganz im Gegenteil. Ich genieße jede Sekunde. Ich frage mich nur ob es das im Endeffekt alles wert war. Was man natürlich immer erst danach weiß, so wie das leben eben ist. Welches danach ich meine ist jedem selber überlassen.

18.2.08 18:57


Freiheit?

Freiheit ist dann, wenn man sich in seinen/seiner Beschränkungen/Beschränktheit immer noch frei fühlt.
Freiheit ist dann, wenn man sich nicht unverstanden fühlt.
Und Freiheit existiert solange, bis einem die Freiheiten, die man hat, nicht mehr genügen.
Freiheit liegt im Auge des Betrachters.
4.2.08 23:25


 [eine Seite weiter]

Der Anfang


Leben
mein Weltbuch
Kontakt
Vergangenheit

Der Inhalt


Me
About Me!
Music
MySpace
TB
Freunde

Das Ende


Abonnieren?


Gratis bloggen bei
myblog.de